Medievalia

Nach gut 10 Jahren gekämpfte Schlachten an Seite des Königs hast du endlich das Ziel erreicht dein eigenes Land zu bekommen. Du bist zum Herrn über ein Lehnsgut ernannt worden! Doch bis dato ist das Land ziemlich unbewohnt und kaum hat man sich ein wenig eingelebt, so wird einem das Land von den benachbarten Feinden streitig gemacht. Doch die Nachbarn haben nicht mit deinen tollen Fähigkeiten gerechnet und du wirst dein Land auf Biegen und Brechen verteidigen.

Neuestes Regelwerk….

Sollte eine alte Spielbeschreibung beiliegen, so kann man sich das neueste Update direkt von der Seitewww.giochix.it herunterladen. Dies merkt man sofort, wenn viele Fragen offen bleiben. Sehr ratsam ist es auch den Tutorial auf Englisch durchzulesen, sowie die FAQ´s die leider auch nur in Englisch und Italienisch vorhanden sind. Sind die ersten Hürden genommen, so kann man sich sodann in das Abenteuer stürzen.

Spielvorbereitung….

Es werden 3 verdeckte Stapel gebildet, bestehend aus einem Stapel Landschaftskarten, ein Stapel Militärkarten, ein Stapel Charakterkarten. Die unterste Karte wird zur Hälfte sichtbar gemacht. Das gleiche gilt für die Gebäudekarten. Bevor der Stapel gebildet wird, werden drei Karten herausgesucht und offen auf die drei Gebäudekartenstapel verteilt. Jeder Spieler zieht 8 Karten von den 3 verschiedenen Stapeln die keine Gebäudekarten sind. Damit ist die Vorbereitung beendet.

Ablauf eines Spielzuges….

Der Spielzug ist in vier Phasen unterteilt:

- Karte ziehen
- Reaktivierung
- Aktionen des Spielers
- Externe Bewegung und Krieg

Der Spieler zieht eine Karte von einem der 3 Stapel (keine Gebäudekarte). Anschließend reaktiviert der Spieler seine Karten die er im vorherigen Zug benutzt hat, indem er sie 90 Grad zurück dreht. Anschließend kann der Spieler Karten spielen (Landschaften, Gebäude, Militäreinheiten oder Charaktere. Die imaginäre Spielfläche wird Lehen genannt. Das Lehen besteht aus einer Stadt, Landschaften, Gebäudekarten und Charaktere. Durch geschicktes Einsätzen der Gebäude und Landschaftskarten, lässt sich das Lehen innerhalb kürzester Zeit vergrößern. Durch Errichtung der Gebäude werden zusätzliche Rohstoffe erzeugt, die wiederum für das Militär eingesetzt werden können. In der externen Bewegung hat man die Möglichkeit ein anderes Lehen anzugreifen. Der Kampfausgang wird simuliert, indem die Angriffswerte beider Seider Seiten jeweils mit den Verteidigungswerten der gegnerischen Seite verglichen werden. Ist der Kampf entschieden, so kommt es zu Schadenspunkte die man aufteilt. Es gibt Spezialcharaktere die wiederum die Truppen heilen können. Es werden Einheiten vernichtet sowie Gebäude zerstört. Durch geschicktes einsetzen der Truppen kann man wertvolle Vorteile aus dem Kampf ziehen. Ein Kampf kann übrigens im Lehen des Nachbarns stattfinden, im eigenen oder im sogenannten Zwischenlehen. Sind die 4 Phasen durchgeführt, so ist der Spielzug beendet und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Spielende….

Gewinnen kann man das Spiel durch Prestigepunkte, wer als Erster 7 Punkte erreicht hat, gewinnt das Spiel oder durch einen militärischen Sieg. Alle gegnerischen Städte sind zerstört, sowie der Sonderfall Belagerung. Das Spiel endet auch sofort, wenn die letzte Gebäudekarte verbraucht ist.

Spieletester

25.05.2011

Fazit

Medievalia ist ein Spiel mit sehr vielen Feinheiten und Möglichkeiten. Man sollte sich schon sehr genau die Regeln durchlesen und die FAQ´s studieren. Hat man diese Hürde überwunden, so offenbart sich ein interessantes Spiel. Durch die verschiedenen Siegvariationen ist Krieg nicht immer Pflicht und so kann man seine bevorzugte Taktik auswählen, auch wenn es dann womöglich komplett anders verläuft.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: 60 Minuten
Preis: 15,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2007
Genre: Taktik
Zubehör:

4 Stadtkarten, 2 Übersichtskarten, 17 Gebäudekarten, 38 Landschaftskarten, 20 Militärkarten, 29 Charakterkarten, Anleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7107 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.