KontaktSpenden

Kontakt




Treehouse Diner

Brettspiel Treehouse Diner


Fazit



+

Plus

  • süße Grafiken und ansprechendes Material
  • leichter Einstieg auf niedrigem Level
  • eingängiger Ablauf
  • zusätzlich mit zwei Modulen für etwas mehr Abwechslung
  • hervorragend für Familien geeignet
  • skalierbarer Aufbau
  • schöne Interaktion

-

Minus

  • glückslastig
  • flacher Spannungsbogen

Teilen mit facebook twitter

Vorige Rezension Vorige Rezension
Nächste Rezension Nächste Rezension

Kommentar verfassen

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Spieleranzahl: 2 bis 4

Alter: ab 8 Jahren

Spieldauer: 30 bis 45 Minuten

Preis: 44.99 Euro

Erscheinungsjahr: 2022

Verlag: Funtails

Autor: Rüdiger Dorn

Grafiker: Daniel Müller, Hendrik Noack

Genre: Glück, Kartenbrettspiel, Ressourcen-Management

Zubehör:

6 Spielpläne
- 4 Küchen
- 1 Speisekammer
- 1 Telefonablage
159 Karten
- 46 Basis-Bestellungen
- 46 Chili-Bestellungen
- 8 Start-Bestellungen
- 44 Aktionskarten (Modul "Geheimzutat")
- 15 Herausforderungen (Modul "Rettet die Bienen")
98 Zutaten
- 20 Löwenzahn
- 18 Eicheln
- 16 Blaubeeren
- 14 Radieschen
- 12 Champignons
- 10 Gänseblümchen
- 8 Chili (Modul "Geheimzutat")
1 Zutatenbeutel
4 Stimmungsmarker
22 Bienen (Modul "Rettet die Bienen")
1 Kompostbox
1 Anleitung

Passend zum gleichen Alter

Passend zum gleichen Genre

Passend zur gleichen Spieleranzahl

Passend zum gleichen Verlag
Derzeit findest Du auf spieletest.at 6901 Gesellschafts- und 1650 Videospielrezensionen sowie 2199 Berichte.