"SIX - Würfel weg! Punkte her!" ist ein hektisches und kurzes Würfel-Karten-Spiel.
Es fordert Würfelglück, Merkfähigkeit und Zeitgefühl.
Trotzdem sind manchmal die Nerven angespannt, da man nie weiß, ob die Zeit schon vorüber ist oder nicht.


Spielvorbereitung:
Jeder Spieler sucht sich ein Kartenset in seiner Farbe aus.
Diese Karten werden gemischt und als eigener Nachziehstapel bereit gelegt, wobei die obersten drei Karten aufgedeckt werden.
Jede Karte enthält eine arabische Zahl von 1 bis 18. Darunter sind 1 bis 7 Striche abgebildet. Sie ergeben die Gewinnpunkte.

Spielablauf:
Das Spiel wird in 3 Durchgängen gespielt, wobei jede Runde nur 2 Minuten dauert.
Sobald die Sanduhr umgedreht und die Röhre darüber gestellt wurde, würfelt der erste Spieler zuerst mit drei, dann mit zwei und dann mit einem Würfel.
Es wird immer die Augensumme errechnet und laut ausgesprochen.
Jeder Spieler, dessen offen liegende Zahlenkarte gerufen wurde, darf diese umdrehen und zur Seite geben.
Es wird ein Stapel mit gewonnenen Karten gebildet.

Der würfelnde Spieler darf keine Karten beiseite legen.
Im Gegenteil: Würfelt der aktive Spieler eine seiner eigenen Zahlen, muss er nochmals alle drei Würfel in die Hand nehmen und von neuem beginnen.

Danach gibt der aktive Spieler seine Würfel an seinen Nachbarn weiter.
Dieser darf sich entscheiden weiter zu würfeln und ruft „Wechsel!“ oder er entscheidet sich die Sanduhr anzuheben, da er vermutet, dass die Zeit schon vorrüber ist.

  • Ist die Sanduhr ist abgelaufen, dann muss der vorherige Würfler seine oberste gewonnene Zahlenkarte unter seinen Nachziehstapel geben.

  • Ist noch Sand in der Sanduhr, dann hat sich der aktive Spieler verschätzt und muss seine oberste gewonnene Karte zurück geben.


Der Durchgang geht solange weiter bis die Röhre über der Sanduhr weg genommen wird.
Danach beginnt eine neue Runde.
Sind alle 3 Durchgänge vorbei, so werden die gewonnenen Punkte zusammen gezählt.
Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

Spieletester

21.08.2008

Fazit

SIX ist ein tolles Absackerspiel für Zwischendurch, am Anfang oder am Ende eines Spieleabends. Man kann sich selbst aussuchen wieviele Runden man spielt, da jede Runde maximal 10 Minuten dauert. Da ja die Sanduhr in der Röhre versteckt ist, gibt dieses Rate-Element eine zusätzliche witzige Komponente zum Würfelglück. Das Spiel ist zwar ab 2 Spielern spielbar, aber wirklich Spaß macht es erst ab 3 Spielern. Trotzdem gilt das Motto „je mehr Spieler, desto besser“. Das Styling ist knallig, hipp und modern, obwohl es schlicht und einfach gehalten wurde. Kinder fühlen sich optisch auch angesprochen. Die Schachtel ist nicht zu groß und lässt sich gut mitnehmen. Wer ein nettes Absackerspiel mit Würfelglück mag ist mit Six sehr gut beraten!
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 5
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: 10 Minuten
Preis: 12,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2006
Verlag: Amigo
Grafiker: Christof Tisch
Genre: Würfeln
Zubehör:

1 Sanduhr 1 Six-Röhre 3 Würfel 5 x 18 Zahlenkarten in 5 Farben 1 Spielanleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7105 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.