Phase 10 Master

Phase 10 Master - Jetzt mit neuen Phasen und Aktionskarten prangt in silberner Schrift auf der schwarzen Box. Da jubelt das Spielerherz! Phase 10 ist immerhin einer jener All Time-Hits, der bei 99% aller Spieler Anklang findet. Werfen wir also einen genaueren Blick hinein.

Begutachten wir zuerst die 10 Phasen:
  • 1. 4 Zwillinge

  • 2. 6 Karten einer Farbe

  • 3. Vierling + Viererfolge

  • 4. Achterfolge

  • 5. 7 Karten einer Farbe

  • 6. Neunerfolge

  • 7. 2 Vierlinge

  • 8. Viererfolge einer Farbe + Drilling

  • 9. Fünfling + Drilling

  • 10. Dreierfolge einfarbig + Fünfling


  • Naja, die Neuerungen bei den Phasen halten sich in Grenzen, Nummer 3-7 und 9 sind hinlänglich bekannt. Mal sehen, ob wir bei den Aktionskarten größere Überraschungen erleben:

  • Aussetzen

  • Joker

  • Nimm zwei

  • Alles meins

  • Give me five


  • Außer den ersten beiden kennen wir noch nichts. Die ersten beiden? stimmt so auch nicht ganz: Die Joker sind jetzt nicht mehr beliebig, sondern an bestimmte Zahlenbereiche und Farben gebunden.
    Nimm zwei könnte durchaus falsch verstanden werden; sowohl von Süßigkeitenfanatikern als auch von Uno-Spielern. Man straft damit nämlich keinen Gegenspieler, sondern nimmt sich ab sofort zwei Karten statt einer. Aus diesen sucht man eine aus, die man behält. Das erleichtert das Erreichen eines Phasenziels ungemein (ich finde sogar, dass die Karte zu mächtig ist!).
    Alles meins ist für solche Leute gedacht, die eine Phase nicht schaffen. Sie dürfen ihre Handkarten für die nächste Runde behalten, wodurch sie bereits am Beginn der Runde dem Ziel (hoffentlich) recht nahe sind.
    Give me five bedeutet, dass einem die Mitspieler reihum Karten anbieten müssen; insgesamt 5 Stück. Unter Umständen müssen einige Spieler mehrere Karten anbieten, wenn weniger als sechs Spieler teilnehmen. Aus dem Kartenangebot darf man eine wählen und behalten. Der ursprüngliche Besitzer erhält eine Ersatzkarte vom Stapel.

    Was gibt es sonst noch zu erwähnen? Der neuen Ausgabe sind Phasenanzeiger spendiert worden. So hat jeder den schnellen Überblick, was er gerade zu erledigen hat (das ist ja Ziel des Spiels: 10 vorgegebene Aufgabenstellungen in einer definierten Reihenfolge zu meistern).

    Spieletester

    26.03.2008

    Fazit

    Phase 10 ist ein moderner Klassiker. Phase 10 Master unterscheidet sich nur minimal davon, kann also im selben Maße begeistern. Wer bereits das Original daheim hat, muss sich die neue Version nicht zwangsläufig kaufen. Wobei er natürlich nie schaden kann, die durchs viele Spielen bereits stark abgegriffenen Karten durch neue zu ersetzen. ;-)
    Redaktionelle Wertung:

    Plus

    Minus

    Teilen mit facebook twitter

    Besucherkommentare

    Poes_Rabe | 30.03.2008

    Also bei uns ist diese Variante total durchgefallen !!!

    Uns kam vor, als würde dieses Spiel versuchen, taktische Möglichkeiten einzubauen, die dieses Spiel niemals bieten kann.

    Oder kurz gesagt: So viele Aktionskarten machen nur dann Sinn, wenn ich bewusst darauf hinarbeiten kann, nicht aber, wenn ich sie doch wieder zufällig ziehen muss.

    PrinceWolle | 05.10.2008

    Das neue Spiel ist eindeutig besser als das alte.Neue Phasen und neue Joker.Das alte Spiel hatte seinen Reiz verloren.Beim Neuen muß man sxchon mal überlegen,wie ich die Joker einsetzen kann. Also uns gefällt es einfach gut und wir spielen es gerne...

    Jürgen | 22.12.2008

    Die Karten der Master-Edition sind nicht ganz so stark wie die des Originals. Irgendwie dünner. Also am besten die ältere Version nicht zu weit weg legen...

    Dirk Wegner | 09.03.2009

    Wir haben es gestern zum erstenmal mit 3Personen gespielt, dabei kamen mehrere Fragen auf ........

    Dirk

    --------------------------------------
    Spieletest.at antwortet:
    Diese Regelfragen wurden ins Forum unter http://www.spieletest.at/forum/viewtopic.php?f=2&t=6601 verschoben

    Louisa Bernhardt | 15.05.2009

    Nachdem ein Spieler seine letzte Handkarte abgeworfen hat, ist die Runde zu Ende! Wie kann es dann sein, dass bei dem Hinweis der "Give me five"- Karte steht:" Der Spieler, der keine Karten mehr hat, wird ausgelassen."
    Das geht doch gar nicht, wenn er keine Karten mehr hat, wäre die Runde doch eigentlich zu Ende, oder??

    -----

    Kommentar von Spieletest:
    Es kann ja sein, dass jemand seine Phase schon ausgelegt und z.B. nur noch 1 Handkarte hat. Spielt man jetzt zu dritt, müsste ein Spieler 3 und der andere 2 Karten auslegen - was aber nicht geht, wenn man nur 1 auf der Hand hat. ;-)
    Da man seine Karte(n) am Ende wieder auf die Hand nimmt, hat dieser Satz für die Endbedingung keine Relevanz.

    RR | 15.06.2009

    Wir haben schon die erste Version sehr gerne gespielt, jetzt mit der Masterversion macht es nochmal soviel Spaß. Gespielt wird bei uns hauptsächlich im Sommer auf dem Campingplatz, meistens mit 3-4 Personen, wir haben so sehr Spaß an dem Spiel, das dann regelrecht Phase10-Maratonturniere stattfinden, die dann auch schonmal die ganze Nacht in Anspruch nehmen.

    Fred | 16.07.2009

    welche karten werden direkt auf den aktionskartenstapel gelegt?

    ausrufezeichen und give me 5 weiß ich,
    aber werden auch noch nimm2 oder alles meins später noch auf den aktionskartenstapel gelegt?
    -------------------
    Antwort:
    Beide Karten bleiben bis zum Rundenende vor die liegen. Da werden sie dann mit den restlichen Karten gemischt.

    Bianca | 02.08.2009

    Hallo!!
    Wir spielen dieses Spiel sehr gerne mit der ganzen Familie!
    Heute haben wir es erstmals zu fünft gespielt... Wobei bei der letzten Phase eine Frage aufkam!
    Auf dem Kärtchen welches dir anzeigt, welche Phase du gerade machst, wird die 10. Phase so beschrieben: "1 Fünfling + 1 Dreierfolge einer Farbe"
    wodurch wir dachten, ALLES soll in einer Farbe sein, was bei so viele Mitspielern unmöglich scheint...
    hier beschreibt ihr diese Phase jetzt: "1 Dreierfoge einfarbig + 1 Fünfling"!!
    Also gehe ich jetzt richtig in der Annahme, dass NUR die Dreierfoge in einer Farbe sein soll?!
    Grüße Bianca
    ------------
    Kommentar von Spieletest:
    korrekt! es geht ja gar nicht, einen fünfling in nur einer farbe zu haben ;-)

    Eugen Scheming | 09.08.2009

    hallo,

    ich finde das spiel ist dem erfinder sehr gut gelungen. die phase sind auch zu meistern.

    aber ein rätsel gibt es da für mich noch: die blaue aktionskarte, wo nur die blaue farbe abgebildet, keine ausrufezeichen, keine hände, etc., welchen sinn und zweck hat diese karte? oder ist die als ersatz für die anderen aktionskarten gedacht???

    zu einer anderen sache, die ich hier im forum gelesen habe. soweit ich es verstanden habe, soll man bei der "nimm zwei"- aktionskarte zwei Karten VERDECKT nehmen, von denen man sich EINE (!) nehmen darf und die anderen wird auf den normalen ablagestapel offen abgelegt.

    Bitte um Korrektur falls es doch anders ist...

    Vielen Dank

    Lara | 08.10.2009

    Was bedeutet die blaue Aktionskarte ohne Hand,Ausrufezeichen etc.

    ---------
    Antwort von Spieletest:
    Das sind Blankokarten. Du kannst selbst etwas darauf malen. Sei es weil du eine der Originalkarten verloren hast, oder weil du selbst eine tolle, neue Aktion erfunden hast.

    junge812 | 03.11.2009

    Ich habe eine Frage zu der "Nimm-2" Karte. Gilt diese nur für eine Runde (Jeder Spieler ist einmal dran)??? Oder darf ich die Nimm-2-Möglichkeit solange nutzen bis ein Spieler seine letzte Handkarte abgelegt hat und die Runde beendet ist??

    Gruß
    junge812
    ----------
    Antwort von spieletest.at:
    Folgendes steht in der Anleitung: "Ab der nächsten Runde darf er zu Beginn seines Zuges...". Die Karte gilt also bis zum Ende des Durchgangs! Habe also lange Freude daran. ;-)

    Monika | 09.11.2009

    Ich habe eine Frage zur "Nimm-2-Karte": Wenn man diese beiden Karten gezogen hat, muss man ja eine dieser Karten wieder auf den normalen Ablagestapel legen. Muss man denn dann auch noch zusätzlich eine der Handkarten auf den Ablagestapel legen, bevor der nächste Mitspieler seinen Zug ausführt?
    ---------------------------------
    Antwort von spieletest.at:
    Natürlich! Sonst würden deine Handkarten immer mehr werden, wenn du keine ablegen kannst. ;-)

    Hirian | 30.12.2009

    "Phase 10" und "Phase 10 Master" spielen sich relativ ähnlich wie Canasta. Insbesondere das einfache Nachziehen und Ablegen erinnert daran. Natürlich mit dem Unterschied, dass man vor allem jene "Phasen" abhandeln will.

    Das Spiel hat einen großen Glücksanteil, der durch die Sonderkarten (wie z.B. die Aussetzen-Karte oder besonders die viel zu starke "Take-two-Karte")eher noch erhöht wird.

    Aber so ist es eben mit eigentlich schlechten "Klassikern". Große Firmen vertreiben sie am liebsten, da jede Menge Leute, welche nichts Besseres kennen und denen schon eine 10-Seiten-Regel zu lang zum Verstehen ist, solche Spiele tatsächlich auch noch kaufen. Anschließend klopfen sich die Vertriebsleiter solcher tollen Firmen auf die Schulter und rühmen sich ihrer eigenen Fähigkeiten...

    Ich kann Canasta...ähem..."Phase 10" und/oder "Phase 10 Master" jedem empfehlen, der bei einem Gesellschaftsspiel nicht so gerne nachdenkt und lieber dabei über seinen Friseur-Termin oder Einkaufs-Center-Besuch quatscht.

    MfG,
    Hirian

    PS: Die schlechte Punktzahl für die Ausstattung ergibt sich aus der Tatsache, dass man die Karte, mit der man sich die geschafften Phasen merken kann, laut Regel selber (!) einschneiden soll.

    Ein Block zum Notieren der Phasen und Minuspunkte fehlt zwar...aber freundlicherweise ist die letzte Seite der Regel als Kopiervorlage (!) für einen solchen Block gedacht und als solche auch bezeichnet. Es klnigt wie ein schlechter Witz, ist jedoch keiner...und damit nur eine Frechheit.

    PPS: Wer gute Kartenspiele ausprobieren möchte:
    "San Juan" und "Jambo" wären z.B. welche!

    Traube | 20.12.2010

    Danke Hirian,
    endlich spricht mir mal einer aus der Seele. Diese Spielreihe ist so unglaublich langweilig!!!

    hugoegonbalda | 25.12.2010

    bleed

    Sandra | 25.12.2010

    hallo
    Unsere frage ist...
    Wie haben unsere Phasen fast alle auf dem Tisch! Dann haben wir aber bald keine karten mehr zur Hand??
    Wenn wir sie zum Stapel dazulegen fehlen sie doch dann beim anlegen?!?
    Danke für eure Hilfe!!!
    sandra und Sophie

    sarah | 12.02.2011

    hallo ich wollte fragen ob einer von ihnen weiß, was passiert wen man seine phase gelegt hat und man eine karte noch ablegen muss,
    dies karte ist jedoch eine give me five karte,
    dann muss man doch trotzdem eine von den 5 ausgelegten karten nehmen oder??

    ich wäre sehr froh wenn mir jemand antworten würde.
    danke
    ---------------------
    Antwort von Spieletest.at:

    Was meinst du genau mit "noch eine Karte ablegen"?
    - Noch eine Karte auf den Tisch bringen? Dann ja, du musst eine der fünf ausliegenden Karten nehmen.
    - Noch eine Karte am Ende des Zuges auf den Ablagestapel werfen? Dann nein, du wirfst die Karte einfach weg und die Runde ist aus.

    lg
    Christoph

    Andreas | 18.11.2011

    Hallo!
    Meine Frage ist, wenn man die Karte "alles meins" ausspielt, legt man sie vor sich hin. Aber darf oder muss man dann eine Karte vom Abnahmestapel nehmen um wieder 10 Karten zu haben oder bleiben mir dann einfach nur noch die 9 Karten, wie z.B. wenn ich die "Ausetzkarte" auspiele ? Mfg




    ----------
    Antwort von spieletest.at:

    Hallo Andreas,
    die von dir geschilderte Situation kann nie auftreten! Denn in deinem Zug musst du ZUERST eine Karte ziehen und spielst erst AM ENDE DES ZUGES eine blaue Karte aus (in dem Fall die "Alles meins") bzw. wirfst eine auf den Ablagestapel. Selbiges gilt für die "Aussetzen"-Karte: Da du am Beginn des Zuges eine Karte nimmst, hast du nach dem Ausspielen des "Aussetzen" nicht weniger Karten (außer du hast eine Phase ausgelegt bzw. die Phase eines Mitspielers ergänzt).

    lg
    Christoph

    nathalie. | 14.04.2013

    ----------
    Kommentar von Spieletest.at:
    Anfrage ins Forum verschoben. Siehe http://www.spieletest.at/forum/viewtopic.php?f=2&t=19585


    Bitte benutzt für Regelfragen das Forum!

    Kommentar verfassen

    Details

    Auszeichnungen:
    Spieleranzahl: 2 bis 6
    Alter: ab 10 Jahren
    Spieldauer: 60 Minuten
    Preis: 13,00 Euro
    Erscheinungsjahr: 2008
    Verlag: Ravensburger
    Genre: Karten
    Zubehör:

    131 Spielkarten, 6 Übersichtskarten, 6 Phasenanzeiger, 1 Anleitung

    Anzeige

    Statistik

    Derzeit findest Du auf spieletest.at 7210 Gesellschaftsspiele-,
    1656 Videospielrezensionen
    2309 Berichte.