Jacke wie Hose

Coole Klamotten für tolle Tiere, davon handelt dieses kleine Memospiel.

Alle Kleidungsstücke werden gemischt und verdeckt ausgelegt. Die Tierkarten (siehe Fotos) werden als verdeckter Stapel bereitgelegt.

Der Startspieler deckt die erste Tierkarte auf. Das Tier zeigt, welche Kleidungsstücke es wünscht. Diese gilt es zu finden. Der Startspieler deckt ein Kleidungsstück auf und vergleicht es mit der Tierkarte. Passt es zum Tier, bleibt er solange am Zug, bis er ein Kleidungsstück aufdeckt das nicht gesucht wird. Dann ist der nächste Spieler an der Reihe. Alle passenden Teile bleiben offen liegen, alle unpassenden werden sofort verdeckt.

Findet ein Spieler das letzte fehlende Kleidungsstück erhält er die Tierkarte. Der nächste Spieler deckt eine neue Tierkarte auf und versucht wiederum, die entsprechenden Kleidungsstücke zu finden.

Wenn die letzte Tierkarte vergeben ist, endet das Spiel und es gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten auf seinen Tierkarten.

Spieletester

05.03.2010

Fazit

Ideal als kleines Geschenk für zwischendurch. Jacke wie Hose besticht durch Kurzweiligkeit, witzige Grafik und niedrigem Preis.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 4 Jahren
Spieldauer: 10 Minuten
Preis: 3,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2002
Autor: Frank Stark
Grafiker: Heidolph Theiss
Genre: Reaktion
Zubehör:

15 Tierkarten 24 Kleidungskarten 1 Spielanleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7247 Gesellschaftsspiele-,
1657 Videospielrezensionen
2323 Berichte.