Kontakt Spenden

Kontakt




Brettspiel Battle Lore


Fazit



Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook google+ twitter

Besucherkommentare

jumpwalker | 31.05.2013

BattleLore ist zweifellos ein optischer Kracher! Unzählige feinst modellierte Armeen und Kreaturen, ein wunderschönes halbmodulares Spielbrett mit Graslandschaften, Wäldern, Hügel, Flüssen, Stein- und Holzbrücken und allem, was die Natur so anzubieten hat, eingebettet in einer ebenso interessanten wie spannenden Mittelalter-Fantasy-Geschichte. Tolles Zubehör und zweifellos die ambitionierteste und schönste Spielanleitung, die mir jemals in die Hände gefallen ist: 80 durchgehend farbige Seiten, gespickt mit unzähligen Fallbeispielen und Hintergrund-Erklärungen zur Story, gedruckt auf qualititav hochwertigst lackiertem Papier.

Somit sind alle Zutaten angerichtet für ein schmackhaftes Menü der Extraklasse. Allerdings: In der Spielschachtel enthalten sind auch 12 Würfel! Zwölf!!!! BattleLore ist für mich die pefekte Definition des Begriffs „Glück im Spiel“. Der Würfelgott wacht einsam über Sieg oder Niederlage. Und mich mag er definitiv ganz und gar nicht! Bei mir wacht er stets nur über meine Niederlage!

Glücksspiele – und BattleLore ordne ich ohne Wenn und Aber dieser Kategorie zu – sind ja gut und schön und machen in der richtigen Spielerunde mitunter auch wirklich viel Spaß, aber bei Zwei-Personen-Strategiespielen kann ich das dann doch überhaupt nicht gebrauchen! Dennoch: Dem Zauber von BattleLore kann ich mich nicht entziehen.

Ich bin in der glücklichen Lage, über zwei Basissets und alle Erweiterungen zu verfügen! Den gestrigen Feiertag habe ich damit zugebracht, die mittlerweile über 600 BattleLore-Miniaturen zu sortieren, habe da und dort mit Modellbaukleber Ausbesserungsarbeiten vorgenommen und mir nach vielen Jahren endlich eine vernünftige Möglichkeit einfallen lassen, die zahlenmäßig doch recht ansehnliche Armee in geeigneter Art und Weise zu verstauen. Bei dieser Gelegenheit habe ich wieder einmal festgestellt, wie sehr ich von BattleLore angetan bin, obwohl ich mir eigentlich schon vor Jahren vorgenommen habe, es aufgrund des hohen Glücksfaktors nicht zu mögen. Glücklicherweise gelingt mir das jedoch nicht!

Ich | 12.11.2009

Ein super gutes Brettspiel was einfach total spaß macht.
Die liebevoll gestalteten Figuren machen einfach Spaß und der Langzeitspielspaß ist auch vorhanden da man entweder Erweiterungen kaufen kann oder sich eigene Szenarios überlegt.

Ich kanns nur empfehlen!!!

Kommentar verfassen

Ähnliche Spiele

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Auszeichnungen:

Two Player - Nominees

Spieleranzahl: 2

Alter: ab 0 Jahren

Spieldauer: 90 Minuten

Preis: 70 Euro

Erscheinungsjahr: 2006

Verlag: Days of Wonder

Autor: Richard Borg

Grafiker:

Genre:

Anzeige

Zubehör:

Ein „BattleLore“-Spielregelbuch, ein Szenarien-Heft, über 210 detailreiche Miniaturen, 58 Fahnenträger und 15 zusätzliche Fahnen, ein doppelseitiger Spielplan, 46 Plättchen (Gelände und spezielle Orte), 60 Kommandokarten, 60 Machtkarten, 42 Übersichtskarten, 2 Kriegsrat-Tafeln, 24 Meisterscheiben, 12 Kampfwürfel, 2 Kartenaufsteller sowie eine Days of Wonder-Webnummer für kostenfreien Zugang zum Online- Szenarien-Editor







Anzeige
Derzeit findest Du auf spieletest.at 5633 Gesellschafts- und 1580 Videospielrezensionen sowie 1666 Berichte.