KontaktSpenden

Kontakt




Hektor und Achill

Kartenspiel Hektor und Achill


Fazit



Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

Pet Erpan | 18.09.2009

Das Spiel ist eindeutig besser als sein Ruf. Es ist in erster Linie strategisch, hat aber auch eine kleine Glückkomponente. Mit fortlaufender Dauer des Spiels wird die Glückkomponente niedriger, da man sich immer mehr Karten merken kann.
Es ist ein guter Spielmechanismus mit einfachen Regeln.
Die Ausstattung ist wirklich nicht so doll, da hätte man durchaus mehr Abwechslung bringen können bei der Graphik der Kämpfer und Helden.
Insgesamt aber als ein Zwei-Mann-Spiel zu empfehlen.

Kommentar verfassen

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Spieleranzahl: 2

Alter: ab 10 Jahren

Spieldauer: 30 Minuten

Preis: 19 Euro

Erscheinungsjahr: 2003

Verlag: Phalanx Games

Autor: Francesco Nepitello, Leo Colovini, Marco Maggi

Grafiker: Franz Vohwinkel

Alternativer Titel: Hektor & Achill

Genre: Kartenbrettspiel

Zubehör:

96 Armeekarten, 12 Heldenkarten, 2 Spielbretter, 6 Göttliche Gunst-Spielsteine, 6 Schande-Spielsteine, 6 Schicksals-Spielsteine, 1 Angreifer-Spielstein, 1 Regelheft

Links:

Passend zum gleichen Alter

Passend zum gleichen Genre

Passend zur gleichen Spieleranzahl

Passend zum gleichen Verlag
Anzeige

Wenn Du neben Spiele Infos auch gern ein paar Tipps bezüglich des Zockens suchst, dann schau Dir das top Portal von Casino Professor an.

Derzeit findest Du auf spieletest.at 5991 Gesellschafts- und 1597 Videospielrezensionen sowie 1856 Berichte.