Fingerboards 8 Pack Birdhouse

Kennst du die Begriffe Ollie, Kickflip, Heelflip, Impossible, Nosegrind, Lipslide, Tailslide, …? Ja? Ganz klar, dann bist du in der Skateboard Szene zu Hause!

Was macht der ausgefreakte Boarder aber, wenn es draußen schüttet wie aus Schaffeln, die Eisbären einander gute Nacht sagen oder wieder mal eine (oder mehrere) der Extremitäten zertrümmert wurden? Aufs Skateboarden verzichten? Niemals! Genau für solche Anlässe gibt es seit geraumer Zeit Fingerboards.

Wie der Name schon erahnen lässt, handelt es sich bei Fingerboards um maßstabsgetreu verkleinerte Skateboards die mit den Fingern „gefahren“ werden. Der geübte Skater (Fingerskater) kann mit der Minivariante die gleichen Tricks vorführen wie mit einem echten Board. Es gibt sogar kleine Halfpipes, Stufen und ganze Skateparks als Zubehör zu kaufen. Allerdings sind diese Accessoires nicht ganz billig, legt man doch für eine Halfpipe schnell einmal 50 Euro auf den Tresen. Da muten die Preise bei den Fingerboards ja noch sehr human an.

Die Firma Sablon Distribution hat uns ein „Tech Deck – Birdhouse Skateboards 8 Pack“ zur Verfügung gestellt. In diesem Set sind acht bunt zusammengewürfelte Skateboards der Firma Birdhouse enthalten. Das bedeutet, dass die Boardunterseite mit Originallogos und Motiven versehen sind. Das Griptape (also die raue Deckoberseite) ist hingegen einfärbig und mit dem Logo „Techdeck“ versehen – die einzige Abweichung vom Originalerscheinungsbild. Die kompletten Fingerboards bestehen aus Plastik, wirken aber sehr solide und gut verarbeitet.

Je nach Set befinden sich in der Packung außerdem noch Ersatzteile. Das können zusätzliche Rollen, Shockpads oder Minischraubenschlüssel sein. Bei der von uns getesteten Version lag ein Schraubenschlüssel bei um die Rollen zu wechseln.

Spieletester

28.02.2007

Fazit

Für mich persönlich haben Fingerboards im Allgemeinen keinen Sinn. Allerdings bin ich kein Skater und beherrsche auf mit den Fingerboards keine Tricks (wüsste nicht einmal wie ich sie einüben soll). Allerdings sind die Miniatur-Skateboards bei Teenager und Skateboardern so beliebt, so dass ein wahrer Hype darum entstanden ist. Ich bin also wohl nicht der Richtige um den Fun-Faktor dieses „Spielzeugs“ zu beurteilen. Aus diesem Grund gebe ich auch keinen Punktewertung ab. Eines steht aber fest – man holt sich weniger blaue Flecken als mit einem echten Skateboard.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Alter: ab 9 Jahren
Preis: 25,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2005
Verlag: TechDeck
Genre: Spielzeug
Zubehör:

8 Miniatur Skateboards 1 Miniatur Schraubenschlüssel

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7243 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2318 Berichte.