Kontakt Spenden

Kontakt




Make 'n' Break

Brettspiel Make 'n' Break


Fazit



Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook google+ twitter

Besucherkommentare

Petra | 25.12.2017

Wie geht das mit der Bombenkarte wenn man zu zweit spielt und gleichzeitig auch den Bombenwürfel würfelt?

Romain Halsdorf | 30.09.2007

Blödsinn, nur ein Baukasten für Kinder - dachte ich am Anfang. Doch dann entwickelte sich das Spiel zu einem Party-Gröler. Witzigerweise waren bei unserem ersten Test keine Kinder dabei, und so erstaunte es schon, wie man als Erwachsener so begeistert mit diesen farbigen Holzklötzen arbeitet. Es herrscht Hektik, Panik, Nervosität, Anspannung, Schadenfreude, wenn das Gebilde zusammen kracht oder Figuren gebaut werden sollen, die auf den ersten Blick unmachbar sind. Wir haben mehrere Runden gespielt, und die Kinder, die sich plötzlich neugierig dazu gesellten, mussten warten, bis uns die Lust verging - und das dauerte.
Übrigens : wie sich herausstellte, war einer unserer Mitspieler farbenblind - was zu einigen sonderbaren Zwischenfällen führte .... :-)

Alle Kommentare anzeigen

Kommentar verfassen

Ähnliche Spiele

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Auszeichnungen:

Spielehit für Familien

Spieleranzahl: 2 bis 4

Alter: ab 8 Jahren

Spieldauer: 30 Minuten

Preis: 25 Euro

Erscheinungsjahr: 2004

Verlag: Ravensburger

Autor: Andrew Lawson, Jack Lawson

Grafiker:

Alternativer Titel: Make N Break

Genre: Geschicklichkeit

Zubehör:

10 farbige Holzssteine, 1 elektronische Eieruhr, Bausteinkarten, Punktechips







Anzeige

Derzeit findest Du auf spieletest.at 5724 Gesellschafts- und 1591 Videospielrezensionen sowie 1768 Berichte.