KontaktSpenden

Kontakt




IPA - The Agents

Brettspiel IPA - The Agents


Spieletester

Sebastian Michels

Sebastian Michels
30.01.2014

Fazit



Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

Come on... | 05.10.2017

Schlechter geht nicht.

Sebastian Michels | 07.02.2014

IPA - Vampiric Elite

Neuerdings werden zusätzliche Regeln für IPA auf der Homepage angeboten. Die Regelerweiterung Vampiric Elite versucht einige Schwächen auszubessern. Anstatt im Kampf die Lebenspunkte der Gegner ausschließlich zu dezimieren, werden absofort unsere Lebenspunkte um den gleichen Wert angehoben. Der Spieler, der als erstes 30 Lebenspunkte "sammelt", gewinnt das Spiel. Ein nicht blöder Ansatz, denn mit den alten Spielregeln waren Spiele mit einer ungraden Anzahl an Teilnehmern von Start sehr unausgeglichen. Leider veranlasst es dazu vorsichtiges und startegisches Handeln hinten anzustellen, wenn man meint ein paar bessere Treffer landen zu können als der Gegner. Auch das Problem mit dem Verteidigungswurf bleibt bestehen. Es ist in jedemfall eine nette Modifikation, die das Spiel auf Kosten der Taktik aufregender und schneller macht.

Kommentar verfassen

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Spieleranzahl: 2 bis 4

Alter: ab 12 Jahren

Spieldauer: 60 Minuten

Preis: 40 Euro

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Mougil Entertainment

Autor: Allan Beyer

Grafiker: Merete Beyer

Genre: Taktik

Anzeige

Zubehör:

1 Regelheft 8 Agentenstatistiktableaus 1 Spielplan 200 Gegenstandskarten 2 6-seitige Würfel (W6) 62 10-seitige Würfel (W10) 8 Agentenplättchen 20 Raumtunnelplättchen 40 Geländeplättchen (Mauern) 12 Spinnenplättchen 4 "Scary Mary"-Plättchen 20 Eventplättchen 3 Totenkopfwandplättchen 3 Energiewandplättchen 3 "Illusions of Genarr"-Plättchen 1 Roboterschafplättchen 1 "Leven"-Plättchen 12 verschiedene UE-Marker

Passend zum gleichen Alter

Passend zum gleichen Genre

Passend zur gleichen Spieleranzahl

Passend zum gleichen Verlag
Anzeige
Derzeit findest Du auf spieletest.at 6348 Gesellschafts- und 1613 Videospielrezensionen sowie 2012 Berichte.