Feedback zu meiner Projektidee gesucht

Alles was nicht unter den großen Bereich der Spiele fällt ...

Moderatoren: Jörg Domberger, Arno Steinwender

Spielentdecker
Spiele Neuling
Spiele Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 21. Oktober 2018, 07:52
Geschlecht: weiblich

Feedback zu meiner Projektidee gesucht

Beitragvon Spielentdecker » Sonntag 21. Oktober 2018, 08:10

Hallo zusammen,

Ich bin ganz neu hier und daher kurz zu mir/uns: Ich bin Mama von 3 Jungs, der kleinste grade im Duploalter, die großen schon im Gamingalter. Und wir sind alle große Brettspielfans (bis auf der kleinste natürlich) und haben seit Jahren regelmäßige Spieleabende. Unser absolutes Lieblingsspiel ist Dominion, aber auch Siedler von Catan und Monopoly. Daneben ist aber auch Lego bei uns hier immer ganz hoch angesagt gewesen (momentan ist alles Lego weggeräumt und gegen Duplo ausgestauscht), dasselber gilt auch für Playmobil.

Und genau dazu, also zu diesen drei Bereichen möchte ich einen Spielzeugblog erstellen.

Daher arbeite ich gerade an dem Konzept für meinen neuen Blog. Es soll ein Blog rund um das Thema Spielzeug werden.

Und hier kommt auch das, wo ich gerne eure Meinung zu hören würde: Mein Spielzeug-Projekt wird ziemlich umfangreich werden und zum größten Teil diese drei Bereiche abdecken:
1. LEGO
2. Spielewelten (Playmobil, Schleich etc)
3. Brettspiele

Und jetzt stellt sich mir die Frage, was besser wäre. Einen richtig großen Spielzeug Blog, auf dem alle drei Bereiche als die 3 Hauptkategorien integriert sind
oder
3 seperate Blogs, die dann jeweils genau auf ein Thema spezialisiert sind, und damit aber mehr echte "Fanblogs" sein können. Hier wäre z.b. meine Sorge, dass sich "echte" Fans vielleicht auf einem großem Spielzeugblog gar nicht wohlfühlen würden, da es nicht "spezialisiert" genug ist (ich hoffe ihr versteht was ich meine). Ich lese ja selber unheimlich gerne auf den Brettspielblogs und auch auf den Legoblogs. Mich persönlich würde das gar nicht stören, wenn ich beides auf einem richtig schönen Blog zusammen finden würde.
Aber was denkt ihr dazu?

Und realistisch gesehen , als Mama von drei Kindern hab ich ja auch nicht so viel Zeit und weißt nicht, ob ich es schaffen könnte drei seperate Fanblogs zu erstellen und regelmäßig mit gutem neuen Artikeln zu fülen und zu pflegen. Ich möchte aber gerne über alle 3 Themen schreiben, Lego, Playmobil und Brettspiele. Daher dachte ich, ich mache einen richtg schönen, großen und umfangreichen "Spielzeugblog", der alle drei Themen als die 3 großen Hauptkategorien umfasst. Und innerhalb jeder Kategorie würde ich dann versuchen eine gute Menüführung umzusetzen, so dass sich Leser in dem Bereich, der sie gerade inetressiert, gut zurecht finden können.

Was denkt ihr? Würde es euch als Brettspielfans übel aufstoßen, wenn es auf dem Blog noch Lego und Playmobil als seperate Kategorien gibt? Würdet ihr deswegen auf meinem Blog nicht lesen wollen? Also im Bereich der Brettspiele?

Ich würde mich sehr über eure Meinung und eurer Feedback freuen!

Vielen lieben Dank
Diana

Benutzeravatar
Christoph Ledinger
Team
Team
Beiträge: 4374
Registriert: Samstag 10. Januar 2004, 23:26
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Ruhm für Rom, Bluff, Hawaii, Dicerun, Yspahan... also strategische Spiele und Bluffspiele - aber nicht nur. Fantasy, Rollenspiele, Krimispiele etc. eher weniger.
Wohnort: Traiskirchen, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Feedback zu meiner Projektidee gesucht

Beitragvon Christoph Ledinger » Sonntag 21. Oktober 2018, 08:45

Hi Diana!
Also drei Blogs zu verwalten stelle ich mir unmöglich vor. Man sieht leider viel zu oft, dass auch einzelne Blogs sterben, ehe sie richtig begonnen haben. Meist ist es Zeitmangel, weil die Leute die dahinter steckende Arbeit einfach unterschätzen.
Man muss nur mal schauen, wie viele Stunden in einen Spieletest bei uns hineinlaufen: Von den Vorarbeiten (Spiele sichten, verteilen, "technische Daten" ins System klopfen, Spielanleitung vorab lesen, Spielerunden organisieren, mehrfach spielen, dazwischen nochmal Anleitung lesen, damit man weiß, ob man nicht etwas wichtige übersehen/falsch gespielt hat, Fotos machen, Text schreiben, Daten zu Verlag, Autor, Grafiker erfassen, Korrekturlesen...).
Also wenn, dann solltest du es mit einem Gesamtblog versuchen. Mich persönlich würde ein Mix nicht stören, solange nicht eine Kategorie ein Stiefkind wird und man mühsam deren Einträge suchen muss.

LG Christoph
Das O in meinem Nick ist ein großes o! Oe wie Österreich. ;-)
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Goethe)

Simon Kriese
Team
Team
Beiträge: 1202
Registriert: Montag 27. Februar 2012, 18:16
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Puh, also generell: kooperativ, modulares Spielfeld, tolles Material und dichte Atmosphäre sind mal super :-)

Ganz weit oben auf jeden Fall: Space Alert & Descent 1. Edition
Wohnort: Wien - Wieden

Re: Feedback zu meiner Projektidee gesucht

Beitragvon Simon Kriese » Sonntag 21. Oktober 2018, 09:41

Da schließe ich mich vollinhaltlich Christoph an. Ist auf jeden Fall eine ambitionierte Idee, die du da ausbrütest! Wünsche dir dafür alles Gute, und wirf nicht zu bald die Flinte ins Korn. Aller Anfang ist oft schwer. Wenn man dann mal in die Abläufe reinkommt, ist es natürlich immer noch ein ordentlicher Aufwand. Aber zumindest fließt es dann :-) Viel Glück und Erfolg mit deinem Blog!
Jedes Spiel bedeutet etwas. - Johan Huizinga

Spielentdecker
Spiele Neuling
Spiele Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 21. Oktober 2018, 07:52
Geschlecht: weiblich

Re: Feedback zu meiner Projektidee gesucht

Beitragvon Spielentdecker » Dienstag 23. Oktober 2018, 05:51

Hallo Christoph und Simon,
ich danke euch beiden ganz herzlich für eure Antwort. Es freut mich, dass meine Idee, einen großen Blog zu machen, Anklang findet. Ich dachte/befürchtete schon, dass ihr mir davon auf jeden Fall abraten würdet und zu einzelnen spezialisierten Blogs raten würdet. Das wäre nämlich, wie ihr ja auch schreibt, echt sehr schwer realisierbar.
Und danke sehr, ich hoffe auch, es klappt alles soweit. Ich kann euch ja auf dem Laufenden halten! Momentan suche ich nach dem richtigen Namen und tüftele weiter am Konzept. Mir ist schon aufgefallen, dass es im Grunde kaum themenübergreifende Spielzeug/Spieleblogs gibt. Das ist mir schon aufgefallen, als ich nach Spielzeugideen für meinen Kleinsten gegoogelt habe. Vielleicht kann ich wirklich an diesem Punkt ansetzen.
Besten Dank auf jeden Fall nochmals für eurer mir sehr hilfreiches Feedback!

Spielentdecker
Spiele Neuling
Spiele Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 21. Oktober 2018, 07:52
Geschlecht: weiblich

Re: Feedback zu meiner Projektidee gesucht

Beitragvon Spielentdecker » Sonntag 4. November 2018, 08:19

ich wollte mal eine kurze Rückmeldung geben. Ich habe die ganze Zeit hin und herüberlegt und mich am Ende doch entschieden zwei Projekte draus zu machen (und Grunde werden es sogar drei). Irgendwie passt es mir von der Struktur her doch nicht so ganz zusammen. Somit wird es nun einen Lego-Fanblog geben auf https://weltderbricks.de/. Hier wird es LEGO News, Reviews, Mocs, eigene BrickPics geben (da ich unheimlich gerne fotografiere) und mehr. Auf dieses Projekt werde ich mich auch die nächsten Monate konzentrieren. Und dann wird es einen seperaten Brettspielblog geben, da habe ich mir folgenden Namen überlegt: https://www.spielentdecker.de. Playmobil und andere Spielsachen, wie Kugelbahnen, Puzzles und mehr werde ich auf meinem Elternblog https://elternleicht.de/ in einer Spielzeugkategorie unterbringen.


Zurück zu „Etwas anderes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast