Der "Was habe ich heute gespielt" Thread

Alles was nicht unter den großen Bereich der Spiele fällt ...

Moderatoren: Arno Steinwender, Jörg Domberger

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1832
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Conan | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Der "Was habe ich heute gespielt" Thread

Beitragvon jumpwalker » Sonntag 11. November 2018, 09:50

ESSEN AFTERMATH #4

Also, das kam bei uns gestern auf den Tisch:

WESTERN LEGENDS
4 Spieler, Dauer 180 Minuten
Ergebnis: 31 LP Calamity Jane (Marie), 29 LP Anne Oakley (Spoony), 26 LP Wyatt Earp (lynyrd), 20 LP Jesse James (Jumpwalker)

(Fast) Alle auf einen! Armer Jesse ...
_____________

POCKET SUB
4 Spieler (2 Teams), Dauer 15 Minuten
Ergebnis: Sieg für Team Spoony/Jumpwalker. Niederlage für Team Marie/lynyrd

Ein kleiner Hirnverzwirbler á la "Mühle". U-Boot bewegen, Mine legen, abtauchen. Wer sein U-Boot nicht mehr drei Felder weit bewegen oder keine Mine mehr legen kann, ist raus. Eiknfache Mechanik, knackige Taktik, in fünfzehn Minunten erledigt.
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1832
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Conan | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Der "Was habe ich heute gespielt" Thread

Beitragvon jumpwalker » Sonntag 11. November 2018, 10:06

ESSEN AFTERMATH #5

Also, das kam bei uns gestern ebenfalls auf den Tisch:

ENDEAVOR - SEGELSCHIFF-ÄRA
4 Spieler, Dauer 120 Minuten
Ergebnis: 57 Ruhmespunkte Spoony, 52 RP Jumpwalker, 43 RP Marie, 42 RP Peter

Dieses Jahr hatte ich bei der SPIEL in Essen offenbar tatsächlich ein extrem gutes Händchen. Neben TIME OF SOCCER ist ENDEAVOR das nächste Spiel, das ab sofort zu einem der allerbesten meiner Sammlung zu zählen ist. Tolles Spielmaterial, das über qualitativ so noch nie gesehene Ablagemöglichkeiten in der Spielschachtel verstaut werden kann. Geniale Spielmechanik, die aus einem herkömmlichen Worker Placement-Konzept etwas ganz Neues zu schaffen vermag: Über die Anschaffung eigener Gebäude, die allesamt unterschiedliche Aktionsmöglichkeiten bieten, stellt man sich selbst die eigene individuelle Aktionsleiste zusammen, die sich je nach gewählter Taktik und Vorgehensweise diamentral von jener der Mitspieler unterscheiden kann. Ein Spiel ist dabei auf sechs Spielrunden limitiert und ermöglicht damit eine überschaubare Spieldauer. Das Basisspiel verfügt bereits über einen hohen Wiederspielfaktor - durch die mitgelieferten Abenteuerkarten, die einzelne historische Ereignisse aus der Segelschiff-Ära herausgreifen und thematisieren, sehe ich einen Wiederspielwert, der höher ist als bei den meisten Spielen, die mir bisher so begegnet sind ...
Endeavor Spielertafel.jpg
ENTWICKLKUNGSTABELLEN DER SEEMACHT
Endeavor Spielertafel.jpg (242.12 KiB) 963 mal betrachtet
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1832
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Conan | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Der "Was habe ich heute gespielt" Thread

Beitragvon jumpwalker » Sonntag 11. November 2018, 10:07

Endeavor Hauptspielbrett.jpg
AUFBRUCH IN DIE NEUE WELT
Endeavor Hauptspielbrett.jpg (238.33 KiB) 960 mal betrachtet
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1832
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Conan | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Der "Was habe ich heute gespielt" Thread

Beitragvon jumpwalker » Sonntag 11. November 2018, 10:18

ESSEN AFTERMATH #6

Also, das kam bei uns gestern ebenfalls auf den Tisch:

KITCHEN RUSH
4 Spieler, Dauer 30 Minuten je Durchlauf
kooperatives Spiel: ein Sieg im Modus "Easy", ein Sieg im Modus "Normal", keine Niederlage

Im Restaurant herrscht Hochbetrieb! Gäste werden begrüßt und an den Tisch gebeten, Bestellungen werden aufgenommen, Essen wird zubereitet, der Abwasch wird erledigt, die Lagerhaltung muss im Auge behalten werden, Essen wird serviert, Trinkgeld wird einkassiert und Arbeitskräfte müssen entlohnt werden. Für all das stehen 4 x 4 Minuten zur Verfügung. Jede Arbeitskraft, die im Worker Placement-System auf dem Hauptspielbrett zum Einsatz kommt, muss dabei 30 Sekunden lang auf ihrem Einsatzort verbleiben, ehe sie für andere Tätigkeiten zur Verfügung steht. Nichts für schwache Nerven. Aber so ist das Leben in der Gastronomie: Ohne Schweiß kein Preis.
Geniale Spielmechanik, die dazu auffordert, gezielt zu planen - ohne perfekte Zusammenarbeit aller Spieleteilnehmer wird das nix!
Der nächste Hauptgewinn, den ich auf der SPIEL in Essen gemacht habe. Bon Appetit!

Kitchen Rush_Hauptspielbrett.jpg
HEUTE IST WAS LOS IN DER HÜTTE!
Kitchen Rush_Hauptspielbrett.jpg (245.23 KiB) 958 mal betrachtet
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1832
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Conan | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Der "Was habe ich heute gespielt" Thread

Beitragvon jumpwalker » Sonntag 11. November 2018, 15:57

Also, heute kam bei uns auf den Tisch:

TIME OF SOCCER
Spieler: Spoony (LCF/grün), Jumpwalker (Mojea/rot)
Spieldauer: 210 Minuten
Ergebnis: LCF (Spoony) 48 Punkte, Mojea (Jumpwalker) 35 Punkte - gefolgt von den neutralen Teams mit 29, 25, 24 und 21 Punkten
Bundesliga: 1. LCF, 2. Mojea | Cup: Mojea Halbfinalist, LCF Viertelfinalist

Besonders schmerzhaft: Die beiden Spieler-Duelle fanden in der fünften sowie der letzten Meisterschafts-Runde statt. Und in dieser letzten Runde setzte es im direkten Duell LCF : Mojea eine überaus schmerzhafte 6:0-Niederlage für die Roten Teufel! Bitter ...

TimeofSoccer_neu.jpg
DIE LETZTE MEISTERSCHAFTSRUNDE IST GESPIELT ...
TimeofSoccer_neu.jpg (346.08 KiB) 943 mal betrachtet
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1832
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Conan | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Der "Was habe ich heute gespielt" Thread

Beitragvon jumpwalker » Sonntag 30. Dezember 2018, 19:13

Also, heute kam bei uns auf den Tisch:

TIME OF SOCCER
Spieler: Spoony (Mollerusa/blau), Chulainn (Mojea/rot), McCasual (Lagartos CF/grün), Jumpwalker (Palmeras/gelb)
KI-Level: 2 (leicht)
Spieldauer: 360 Minuten

ERGEBNIS:
1. Platz - 37 Punkte - Palmeras/Jumpwalker (Liga-Meister, Cup-Finalist)
2. Platz - 35 Punkte - Mollerusa/Spoony (Liga-Dritte, Cup-Halbfinalistin)
3. Platz - 34 Punkte - Lagartos/McCasual (Liga-Vierter, Cupsieger)
4. Platz - 31 Punkte - Mojea/Chulainn (Liga-Zweiter, Cup-Viertelfinalist)
5. Platz - 8 Punkte - neutraler Spieler violett
6. Platz - 1 Punkt - neutraler Spieler schwarz

Soccer_Endgame.jpg
Soccer_Endgame.jpg (280.34 KiB) 664 mal betrachtet
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
Christoph Ledinger
Team
Team
Beiträge: 4348
Registriert: Samstag 10. Januar 2004, 23:26
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Ruhm für Rom, Bluff, Hawaii, Dicerun, Yspahan... also strategische Spiele und Bluffspiele - aber nicht nur. Fantasy, Rollenspiele, Krimispiele etc. eher weniger.
Wohnort: Traiskirchen, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Der "Was habe ich heute gespielt" Thread

Beitragvon Christoph Ledinger » Donnerstag 3. Januar 2019, 23:17

Zwischen den Feiertagen haben wir im Urlaub fast jeden Tag zu zweit etwas gespielt. Einmal das japanische Family Trade, in verschiedenen Spielvarianten. Egal welche, das Spiel war gegen mich... Nicht die richtigen Karten gezogen, unglücklich gewürfelt... Besser lief es bei Astro Drive, wo ich gekonnt an Asteroiden und schwarzen Löchern vorbei manövriert und mit deutlichem Abstand gewonnen habe. Ebenfalls großartig lief es bei Dicetopia, wo ich (im Gegensatz zur Konkurrenz) meine beiden Missionen erfolgreich beenden und somit den Sieg holen konnte.

Und heute war gleich wieder Spieleabend angesagt, diesmal zu viert. Nach einer Runde Scythe (knappe 57:63 Niederlage, die restlichen beiden weit abgeschlagen) gab es Cahoots (geteilter 1. Platz) und Splendor (Sieg mit 15:11:...).

LG Christoph
Das O in meinem Nick ist ein großes o! Oe wie Österreich. ;-)
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Goethe)

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1832
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Conan | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Der "Was habe ich heute gespielt" Thread

Beitragvon jumpwalker » Samstag 5. Januar 2019, 16:07

Also, heute kam bei uns auf den Tisch:

WIKINGER - DIE VERGESSENEN EROBERER
Spieler: Spoony, Moni, Jumpwalker
Spieldauer: 150 Minuten

ERGEBNIS:
1. Platz - 210 Punkte - Jumpwalker (strategische Ausrichtung: Besiedelung)
2. Platz - 207 Punkte - Moni (strategische Ausrichtung: Eroberung)
3. Platz - 200 Punkte - Spoony (strategische Ausrichtung: Handel/Besiedelung/Eroberung)

Wieder mal zeigt sich, dass dieses Spiel stets ganz enge Endergebnisse liefert und jede gewählte Taktik tatsächlich zum Sieg führen kann. Und nach wie vor gilt auch: In diesem Spiel - und das habe ich in den vergangenen zehn Jahren sogar recht häufig gespielt - bleibe ich auch dieses Mal ungeschlagen (wenn auch so knapp wie bisher überhaupt noch nie)!

Wikingerspielbrett.jpg
Eines der stilistisch am besten gelungenen Spielbretter!
Wikingerspielbrett.jpg (322.33 KiB) 555 mal betrachtet
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1832
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Conan | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Der "Was habe ich heute gespielt" Thread

Beitragvon jumpwalker » Samstag 5. Januar 2019, 16:10

PIMP YOUR GAME!
Dieses Mal: WIKINGER - DIE VERGESSENEN EROBERER

Wikingervorräte.jpg
Die drei im Spiel befindlichen Ressourcen!
Wikingervorräte.jpg (124.93 KiB) 554 mal betrachtet
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker

Benutzeravatar
Christoph Ledinger
Team
Team
Beiträge: 4348
Registriert: Samstag 10. Januar 2004, 23:26
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Ruhm für Rom, Bluff, Hawaii, Dicerun, Yspahan... also strategische Spiele und Bluffspiele - aber nicht nur. Fantasy, Rollenspiele, Krimispiele etc. eher weniger.
Wohnort: Traiskirchen, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Der "Was habe ich heute gespielt" Thread

Beitragvon Christoph Ledinger » Samstag 2. Februar 2019, 06:28

Es war nicht heute, aber vorgestern. Anvisiert waren vier bis fünf Teilnehmer, aufgrund akuter Absagen wurden es dann nur zwei bis drei Personen. Da hatten wir Coimbra am Tisch (ein Spiel für 2-4 Spieler. der Eigner hat die erste Partie nach dem Kauf zu zweit gespielt, 102:98 gewonnen. Diesmal machte er ca. 185 Punkte, mit ca. 130 landete ich am zweiten Rang. Der dritte Spieler mit ca. 90 Punkten hatte keine Chance. Diese enormen Unterschiede treten aber erst bei der Endwertung zutage, während des Spiels kann man sie höchstens erahnen.). Dann gab es eine Partie Ruchlos (für 2-4 Spieler, wir waren zu zweit. Ich würde aber wenigstens einen dritten Spieler empfehlen), die ich knapp verloren habe, 25:27 oder so. Ebenfalls zu zweit machten wir uns an Ion (das ist für 2-7 Spieler angegeben. Auch hier würde ich wenigstens einen dritten, eher sogar einen vierten Spieler empfehlen, um mehr Spannung hineinzubringen. Wie gesagt waren mehr Teilnehmer angedacht... Auf der anderen Seite wird es bei steigender Besetzung immer weniger planbar. Diesmal trug ich den Sieg mit ca. 85:80 davon!).

LG Christoph
Das O in meinem Nick ist ein großes o! Oe wie Österreich. ;-)
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Goethe)

Benutzeravatar
jumpwalker
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
Beiträge: 1832
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 15:46
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: aktuelle Top 5: Firefly - Das Brettspiel | T.I.M.E Stories | Conan | Star Trek Ascendancy | Fortune & Glory
Wohnort: Niederösterreich. Nordöstlich von Oberösterreich gelegen. Also eigentlich Nordostoberösterreich.

Re: Der "Was habe ich heute gespielt" Thread

Beitragvon jumpwalker » Samstag 9. Februar 2019, 23:50

Also, heute kam bei uns auf den Tisch:

TWILIGHT IMPERIUM - VIERTE EDITION
Spieler: Spoony, Chulainn, Jumpwalker
Regelkunde: eine Stunde
Spieldauer: sechs Stunden

ERGEBNIS:
1. Platz - 10 Siegpunkte - Chulainn (Xxcha)
Erfüllung von fünf öffentlichen Aufträgen (4x1SP, 1x2SP) und drei geheimen Aufträgen (3x1SP)
sowie durch Abstimmung über ein Gesetz, das dem punktestärksten Spieler einen zusätzlichen SP gewährt

2. Platz - 10 Siegpunkte - Jumpwalker (Hacan)
Erfüllung von fünf öffentlichen Aufträgen (5x1SP) und Herrschaft über Mecatol Rex (4x1SP)
sowie durch Abstimmung über ein Gesetz, das dem punktestärksten Spieler einen zusätzlichen SP gewährt

3. Platz - 7 Siegpunkte - Spoony (Jol-Nar)
Erfüllung von sechs öffentlichen Aufträgen (5x1SP, 1x2SP)

Zwanzig Jahre hat es gedauert, ehe TWILIGHT IMPERIUM endlich einmal auf den Spieltisch kam! Die zweite Edition habe ich vor Ewigkeiten besessen, die dritte Edition (beide englischsprachig und sehr textlastig, daher bisher leider nicht für eine größere Spielerunde geeignet) hat in meiner Spielesammlung immer noch einen Ehrenplatz. Die nunmehr neue - und erstmals auch deutschsprachige - vierte Edition zeigt, dass dieses Spiel gemeinsam mit WAR OF THE RING völlig zu Recht als Meilenstein der Brettspiel-Geschichte gilt. Was für ein Erlebnis!

Wir haben uns in dieser Testpartie eine Menge Fehler verziehen, nachträgliche Korrekturen zugelassen und über den einen oder anderen falschen Spielzug großzügig hinweggesehen - zu umfangreich sind die Details, als das man alle davon in seiner allerersten Partie beachten und berücksichtigen könnte. Das grundsätzliche Spielprinzip hingegen ist sehr einfach zu verstehen und rasch verinnerlicht.

Von wenigen kriegerischen Aktivitäten abgesehen - die unumgänglich sind, möchte man bestimmte Auftragskarten erfüllen - hat sich das Spiel überaus friedlich dargestellt. Über anfangs recht regen Tauschhandel kam die Produktion der einzelnen Völker ins Laufen, wurden Flotten errichtet und Technologien entwickelt. Die Spannung zog dann in den letzten beiden von insgesamt nur sechs Spielrunden deutlich an. Xxcha und Hacan stimmten in der Agendaphase der allerletzten Spielrunde beide für das Inkrafttreten eines Gesetzes, das dem auf der Siegpunkteleiste Führenden einen weiteren Siegpunkt gewährt. Nachdem beide Völker zu diesem Zeitpunkt jeweils 9 Siegpunkte auf dem Konto hatten, rückten Chulainn und ich gemeinsam auf den zehnten Siegpunkt vor. Dass Spoony (Jol-Nar) gegen dieses Gesetz stimmte, reichte bei einer 2:1-Mehrheit logischerweise nicht aus. Den Punktegleichstand entschied das Volk der Xxcha für sich, da es zu diesem Zeitpunkt im Besitz des Sprecher-Markers war.

Die sechs Stunden (exklusive einer Stunde Einarbeitung in das Regelwerk) vergingen wie im Flug und vollkommen unbemerkt. Was für ein phantastisches Spielerlebnis!

Der Dateianhang TI _ Spielmaterial.jpg existiert nicht mehr.
Dateianhänge
TI _ Spielmaterial.jpg
TI _ Spielmaterial.jpg (337.45 KiB) 110 mal betrachtet
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. (Sir Karl Popper)
Meine Brettspielsammlung: http://www.boardgamegeek.com/collection/user/jumpwalker


Zurück zu „Etwas anderes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast