Vorschriften für Spielmaterialien

Alles rund um Brettspiele, Kartenspiele ...

Moderator: Arno Steinwender

Marc80
Spiele Neuling
Spiele Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2015, 23:01
Geschlecht: männlich

Vorschriften für Spielmaterialien

Beitragvon Marc80 » Mittwoch 16. Dezember 2015, 20:44

Hallo zusammen,
ich beschäftige mich momentan mit der Entwicklung von Spielen zur Förderung der Kognition, Feinmotorik, Motorik und Sprache für Kinder ab ca. 4 Jahren. Ich bin mit der Entwicklung schon ziemlich weit und habe das Spiel auch schon erfolgreich getestet. Zur Fertigstellung sind noch ein paar Schritte notwendig. Ein großer Schritt, bei dem ich nicht weiterkomme, sind die ganzen Vorschriften die man beachten muss, wenn man sein Spiel an mehrere Personen weitergeben möchte. Habe schon einige Paragrafen und Gesetze gefunden (z.B. auch zu Verpackungsentsorgungskosten wovon ich noch nie etwas gehört habe).
Das "Problem" bei meinem Spiel ist, dass ich z.B. auch Materialien aus dem Baumarkt wie z.B. Schraube und Mutter oder auch Strohhalme verwende. Mir ist klar, dass man vor verschluckbaren Kleinteilen warnen muss etc., aber es gibt ja auch Vorschriften z.B. für giftige Farben etc. Da die oben genannten Materialien nicht bei normalen Spielmaterialien auftauchen, konnte ich wohl auch nichts darüber finden. Weiß jemand ob man diese Materialien verwenden darf? Ich meine Kinder kommen mit ihnen ja auch im Alltag in Kontakt und (ggf. mit Begleitung bei jüngeren Kindern) ist das ja auch erstmal kein Problem. Da ich die Strohhalme z.B. nicht selber herstelle muss doch auch schon der Hersteller Vorschriften zum Thema giftige Farben beachten, so dass ich damit doch wohl nichts zu tun habe oder? Und wie sieht es z.B. bei Schrauben aus? Können die giftig sein? Klar sollte man die nicht in den Mund nehmen, aber ist man mit dem Hinweis auf verschluckbare Kleinteile rechtlich schon auf der sicheren Seite?
So, dass sind ziemlich viele Farben und ich hoffe dass mir jemand weiterhelfen kann. Im Grunde geht es darum, ob man Materialien die nicht direkt zum Spielen entwickelt wurden (von denen aber auch keine unmittelbare Gefahr ausgehen) verwenden kann und wenn ja unter welchen Voraussetzungen.
Würde mich über Antworten freuen.
LG
Marc80

Zurück zu „Brettspiele und Kartenspiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste