Kontakt Spenden

Kontakt




Brettspiel Zack!


Fazit



Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook google+ twitter

Besucherkommentare

Christoph Puhl | 17.01.2001

Dieses Spiel macht süchtig
Links ist wo der Daumen rechts ist? Oder doch nicht?
Vorerst glaubt man, ein Spiel für Kleinkinder vor sich zu haben: Links und Rechts sind 2 Richtungen die jeder kennt (hoffentlich) und wenn der Linke Mitspieler die Karte "Rechts" auf den Tisch wirft sollte man selbst die nächste Karte von seinem Stapel werfen.
Doch schwupp - schon ist ein Fehler passiert: denn rechts ist gar nicht rechts sondern links. Denn die Symbole wurden durch eine Aktionskarte vertauscht.
Oder spielt man wieder in die richtige Richtung? Bis ich diese Überlegung zu Ende geführt habe hat ein anderer Mitspieler bereits reagiert: ZACK!
Mit seiner Fehler-Karte will er sagen:

Deine Reaktionszeit liegt über 5 Millisekunden, Du Schlafmütze. Als Strafe nimm alle Karten die am Tisch liegen!

Und es ist nicht einfach alle Karte loszuwerden, was eigentlich das Ziel des Spieles ist.

Und wenn man dann nach einigem Gespiel feststellt, das man nicht gewonnen hat denkt man:
Das gibts doch nicht - es kann doch nicht so schwer sein links von rechts zu unterscheiden! Das will ich nochmal probieren!

Und ZACK! Ab geht's in die nächste Runde

Vielleicht sollte ein zweites Set Spielkarten beigepackt werden, denn bei all dem Tempo knickt leicht die eine oder ander Karte und mit der Zeit wird das unschön. Suboptimal, wie man so schön sagt.

So. Ich geh jetzt wieder Zack spielen.

Kommentar verfassen

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Spieleranzahl: 3 bis 6

Alter: ab 10 Jahren

Spieldauer: 45 Minuten

Preis: 7 Euro

Erscheinungsjahr: 2000

Verlag: Amigo

Autor:

Grafiker:

Genre: Action

Anzeige

Zubehör:

72 Zack!-Karten, 30 Herausforderungskarten, 6 Spielerkarten, 1 Spielregel

Links:







Anzeige
Derzeit findest Du auf spieletest.at 5407 Gesellschafts- und 1552 Videospielrezensionen sowie 1568 Berichte.