Kontakt Spenden

Kontakt




Brettspiel Froschkönig


Fazit



Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook google+ twitter

Besucherkommentare

Christoph Puhl | 27.02.2004

Ein sehr nettes Spiel - wie wir es von Zoch gewohnt sind.

Überrascht haben mich die schönen bunten Säcke, die jedoch auch sehr geruchsintensiv sind.

Mitgedacht hat der Verlag in Sachen Haftung: Er hat Antirutsch-Tupfen mitgeliefert, welche sowohl auf die Holzbrücke als auch auf die Unterseite des Spielfeldes geklebt werden. Damit verschiebt sich die anordnung nicht so leicht und Schummeln durch Verrutschen des Spielfeldes wird fast unmöglich.

Die Frösche sind zwar nicht hübsch, aber liebevoll gearbeitet. Da sie alle anders aussehen dürfte es ich dabei um Handarbeit handeln!
Weniger liebevoll ist die Prinzessin gearbeitet. Sie ist ein einfacher Karton mit Stütze.

Das ändert aber nichts an der Tatsache das es sich um ein hervorragendes Spiel handelt, um seine taktilen Fähigkeiten, sein Vorstellungsvermögen und Einschätzungsgabe zu trainieren.

Fazit: Zoch-Qualität in allen Punkten!

Kommentar verfassen

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Auszeichnungen:

Empfehlungsliste

Spieleranzahl: 2 bis 4

Alter: ab 5 Jahren

Spieldauer: 15 Minuten

Preis: 30 Euro

Erscheinungsjahr: 2003

Verlag: Zoch

Autor: Bernhard Lach, Uwe Rapp

Grafiker:

Genre: Geschicklichkeit

Anzeige

Zubehör:

1 Spielbrett, 1 Brücke, 4 Säcke, 72 Hölzer, 4 Frösche, 1 Prinzessin







Anzeige
Derzeit findest Du auf spieletest.at 5407 Gesellschafts- und 1552 Videospielrezensionen sowie 1568 Berichte.