Kontakt Spenden

Kontakt




Gesellschaftsspiel Alchemicus


Fazit
Alchemicus ist ein Optimierungsspiel, das durch die Handkarten einen gewissen Glücksfaktor erhält. Wer zu Beginn nicht bald eine Mine auf die Hand bekommt, ärgert sich grün und blau. Denn ohne Mine kein Erz, ohne Erz kein Metall, ohne Metall kein Gold, ohne Gold (fast) keine Siegpunkte. Man spielt, wie bei Optimierungsspielen oft der Fall, eher nebeneinander als miteinander. Mich persönlich stört es in diesem Fall überhaupt nicht. Es ist aus irgendeinem Grund trotzdem das Gefühl da das Spiel steuern zu können. Neben dem soeben dargelegten Standpunkt zu den Grundregeln, möchte ich noch kurz auf die optionalen Regeln eingehen: .) offen ausliegende Karten für den Kartennachschub: Das mindert das Kartenglück, weil ich weiß was ich bekomme. Mitunter eine interessante Option, auch wenn ich die offene Karte extra bezahlen muss! .) Kauf von verkauften Waren: Ich darf eine Ware kaufen, die ein anderer Spieler gerade verkauft hat. Das darf ich aber nur, wenn der Spieler gegen Handkarten verkauft. Diese Option ist v.a. am Spielbeginn nicht zu verachten, wenn doch immer wieder für Karten verkauft wird und bei mir eine bestimmte Aktion schon längere Zeit nicht zum Zug gekommen ist. .) Erweiterung Alchemicus Noctis: Anstatt normaler Gebäudekarten kann man spezielle Karten ziehen, die meist direkte Effekte auf die Mitspieler haben. Das ist natürlich eine starke Waffe, weshalb die Karten nach einmaligem Gebrauch ihre Funktion verlieren. Die Schachtel hat eine unkonventionelle Form, sie ist ähnlich einem Pizzakarton zu öffnen. In der Schachtel herrscht etwas Chaos, das lieblose Kartonteil hält die (verhältnismäßig großen) Figuren mehr schlecht als recht an ihrem Platz. Dafür gibt es drei Kartonschächtelchen für die Spielkarten. Tipp: Einfach mal ausprobieren! Aber bitte einen großformatigen Tisch dafür reservieren. ;-)

Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook google+ twitter

Kommentar verfassen

Ähnliche Spiele

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Spieleranzahl: 2 bis 4

Alter: ab 12 Jahren

Spieldauer: 60 Minuten

Preis: 29 Euro

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: Sinonis

Autor: Andrzej Kozakowski

Grafiker: Pawel Klus, Radoslaw Jaszczuk, Sandra Kochanowska

Genre: Strategie

Zubehör:

1 Spielplan, 4 Alchemistenfiguren, 1 Geistfigur, 140 Karten, 24 Ruhmspielmarken, 1 Spielanleitung Noctis-Erweiterung: 60 Karten Spielanleitung in der Hauptanleitung inkludiert

Werbung:
Alchemicus jetzt günstig bei Spiele-Offensive.de kaufen.