Kontakt Spenden

Kontakt




Brettspiel Descent


Fazit

Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook google+ twitter

Besucherkommentare

Mick | 04.01.2011

Toller Test - bloss lass bitte, bitte, diese ewig langen Klammerkommentare. Der Lesefluss ist dabei absolut hinüber und man verliert den Überlick! Ansonsten, wirklich sehr informativ!

Simon Hellfish | 30.12.2010

Ich würde Doom und Descent in erster Linie nicht vergleichen. Ich besitze Beide und wenn ich es dennoch müsste würde ich Descent vorziehen. Es ist weit aus komplexer.

Das schöne am System ist, das man es beliebig ändern und erweitern kann. Dem Overlord sind beim Erstellen eines Dungeons kaum Grenzen gesetzt. Er hat die Macht im Spiel die Balance zu halten und für Spannung bis zum Schluß zu sorgen. Z.B. ist der Endgegner am Ende zu schwach, da sehr gute Gegenstände gefunden wurde, dann kann der Overlord den Endgegnger stärker erscheinen lassen. (Mehr Fähigkeiten, Lebenspukte oder Rüstung)

Alle Kommentare anzeigen

Kommentar verfassen

Spiele aus der Serie

Ähnliche Spiele

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Spieleranzahl: 2 bis 5

Alter: ab 12 Jahren

Spieldauer: 120 Minuten

Preis: 50 Euro

Erscheinungsjahr: 2005

Verlag: Heidelberger Spieleverlag

Autor: Kevin Wilson

Alternativer Titel: Descent - Die Reise ins Dunkel (Journeys in the Dark)

Spieleserie: Descent

Genre: Rollenbrettspiel

Zubehör:

20 Heldenkarten
20 Heldenfiguren
60 Monsterfiguren
12 Würfel
180 Karten
1 Kompassmarker
1 Stadtplättchen
61 Spielplanteile
10 Türen
55 Wundenmarker
24 Ermüdungsmarker
52 Geldchips
16 Heldenbefehlsplättchen
32 Bedrohungsmarker
24 Siegesplättchen
49 Landschaftsplättchen
1 Atemmarker
55 Auswirkungsmarker
39 Schatzmarker
4 Heldenrundenanzeiger
12 Trainingsmarker
6 Tierplättchen
1 Questenbuch
1 Spielregel

Werbung:
Descent jetzt günstig bei Spiele-Offensive.de kaufen.
Derzeit findest Du auf spieletest.at 5002 Gesellschafts- und 1500 Videospielrezensionen sowie 1448 Berichte.