Kontakt Spenden

Kontakt




Brettspiel Burg Appenzell


Spieletester

Beate Fixl

Beate Fixl
24.05.2007

Fazit



Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook google+ twitter

Besucherkommentare

Dagmar Weiss | 12.12.2009

Ich finde, dass Burg Appenzell sehr wohl in einer Erwachsenen runde viel Spaß macht. Warum? Da man seinen Mitspielern schnell mal einen Käse weg schieben kann oder auch Mäuse absichtlich in ein Loch plumpsen lässt, ändert sich das lockere Glücksspiel in ein taktisches Merkspiel. Sicher kann es nicht mit anderen strategischen Spielen mithalten, aber es ist immer schön, auch als Erwachsener, wenn Burg Appenzell auf den Tisch kommt.

Kommentar verfassen

Spiele aus der Serie

Ähnliche Spiele

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Auszeichnungen:

Empfehlungsliste Essener Feder Kinderspielepreis

Spieleranzahl: 2 bis 4

Alter: ab 6 Jahren

Spieldauer: 0 Minuten

Preis: 30 Euro

Erscheinungsjahr: 2007

Verlag: Zoch

Autor: Bernhard Weber, Jens Peter Schliemann

Grafiker: Victor Boden

Spieleserie: Burg Appenzell

Genre: Glück

Anzeige

Zubehör:

Gitterspielplan mit 33 Löchern, 18 Dächer, 34 Schiebeplättchen, 28 Käsesammelplättchen, 4 faltbare Turmzinnen, 16 Mäuse in 4 Farben, Burgmauern und Keller







Anzeige
Derzeit findest Du auf spieletest.at 5407 Gesellschafts- und 1552 Videospielrezensionen sowie 1568 Berichte.