Kontakt Spenden

Kontakt




Brettspiel neuen Entdecker, Die


Spieletester

Bernhard Fischer

Bernhard Fischer
12.01.2002

Fazit



Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook google+ twitter

Besucherkommentare

Matthias | 30.04.2010

Hallo zusammen,
das Spiel ist vom Prinzip her ähnlich wie Carcassonne eben ein Legespiel. Es ist kein Gamer´s Game, aber ein Familienspiel das man auch gut mit jüngeren oder Personen über 60 spielen kann.

Auf die Dauer ein wenig langweilig, aber man kann ja die Regeln ändern;-)

Super Spielmaterial!!!!!!!!

Michael Schepers | 28.10.2003

Ich muß zuvor erwähnen, das ich den Vorgänger vom Goldsieber-Verlag, nicht kenne. Mit "Die neuen Entdecker" ist Klaus Teuber wieder ein sehr gutes Spiel gelungen. Ich habe mir das Spiel auf der Spiel'03 gekauft (Handsigniert von KT :-) ) und bin sehr zufrieden. Die Qualität des Spielmaretials ist Top und die Regeln sehr einfach (wie immer). Es mach irrsinnigen Spaß zu sehen, wie Insel für Insel "Entdeckt" werden und man möchte immer mehr und mehr. Sie Ziet verrinnt wie im Flug. Allerdings finde ich die Punktezahl bei den Pflanzenplättchen zu Hoch angesetzt. Eventuell würde ich sogar sagen, der Inselpfad ist eher ein nettes nebenbei als eine Sinnvolle angelegenheit. Aber nichts desto trotz kann ich das Spiel jedem nur weiterempfehlen!

Kommentar verfassen

Spiele aus der Serie

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Auszeichnungen:

Essener Feder Hauptpreis

Spieleranzahl: 2 bis 4

Alter: ab 10 Jahren

Spieldauer: 90 Minuten

Preis: 30 Euro

Erscheinungsjahr: 2001

Verlag: Kosmos

Autor: Klaus Teuber

Grafiker: Andreas Steiner

Spieleserie: Entdecker

Genre: Strategie

Anzeige

Zubehör:

1 Spielbrett, 4 Spielfiguren-Sätze, 180 Entdecker-Kärtchen, Münzen, 9 Pflanzenchips, 7 Hütten, 1 Schiff, 1 Spezial-Würfel, 1 Sack







Anzeige
Derzeit findest Du auf spieletest.at 5407 Gesellschafts- und 1552 Videospielrezensionen sowie 1568 Berichte.