Kontakt Spenden

Kontakt




Gesellschaftsspiel Machu Picchu


Fazit

Das hier vorgestellte Spiel Machu Picchu ist ein Geheimtipp für all jene, die taktische Spiele mit einer Würze Glück mögen. Mit welcher Spielerzahl man ans Werk geht, ist fast egal, wobei man zugeben muss, dass die Planbarkeit zu zweit am höchsten ist.

Zu dritt kommt laut Spielregel eine zufällige Karte vom Stapel ins Spiel, die auf die letzte leere Treppe gelegt wird. Ich möchte dringend davon abraten, dies so zu handhaben! Viel zu unplanbar ist, was durch diese zufällige Karte passiert. Darum: Bevor die erste Karte einer Runde gelegt wird, die zufällige Karte aufdecken um den Zahlenwert publik zu machen. Erst dann legen die Spieler ihre Karten. Am Ende legt man die aufgedeckte Karte auf die letzte freie Treppe. Dies mindert den Zufall deutlich und macht das Spiel auch zu dritt zu dem, was es ist: ein Taktikspaß für jedermann.

Verbesserungspotential gibt es noch in der grafischen Gestaltung der Karten (grau in grau ist die vorherrschende Farbe) und bei der Anleitung (die Sonnen-/Mondkarten würden sich über eine kurze Erläuterung freuen, auch wenn man sich deren Funktion rasch zusammenreimen kann).

Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook google+ twitter

Kommentar verfassen

Ähnliche Spiele

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Spieleranzahl: 2 bis 4

Alter: ab 12 Jahren

Spieldauer: 30 Minuten

Preis: 0 Euro

Erscheinungsjahr: 1999

Verlag: Piatnik

Autor: Günter Burkhardt

Genre: Glück/Taktik

Zubehör:

1 Spielplan, 4 Priesterfiguren in vier Größen, 12 Sonnensteine, 8 Feuersteine, 50 Richtungskarten, 8 Sonne-/ Mondkarten, 5 Priesterkarten, 1 Figur des Hohepriesters (Startspielerstein), 1 Spielregel

Werbung:
Machu Picchu jetzt günstig bei Spiele-Offensive.de kaufen.