(Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Alles rund um Brettspiele, Kartenspiele ...

Moderatoren: Arno Steinwender, Salzie

(Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon Hamsterbacke302 » Montag 7. Dezember 2009, 01:29

So, hallo erstmal
ich bin ein ziemlich begeisterter brettspiel und Kartenspielfan:) ....im Gegensatz zu meinen Freunden.
Tue in letzter Zeit viel im Internet rumstöbern um ein passendes spiel für mich und freunde zu finden.
Naja was suche ich?- Also wenns nach mir ginge würde ich mir sofort Arkham Horror oder Ghost Stories holen. Mich reizen solche komplexen Spiele sehr!
Problem an der Sache ist, ich hätte niemanden zum spielen^^
Jetzt such ich ein Spiel mit dem ich andere begeistern kann, aber das doch schon etwas komplexer ist...
achja was wir in letzter Zeit wirklich sehr sehr oft gespielt haben ist werwölfe von düsterwald, einfach ein hammer spiel!
kam bei allen sehr sehr gut an!
was wir noch so gespielt haben ist activity, mal ne zeitlang risiko (was ich net sooo dolle find)
dann ohne furcht und adel ( hammer spiel)
mit den juns hab ich mal munchkin gespielt, das fanden die au net schlecht
was ich noch cool find ist kleine helden!
und dazu muss gesagt werden dass die jungs in meiner gruppe alle magic the gathering gespielt hatten (aber die zeiten sind vorbei-war aber auch sehr geil)

nunja bei dem rumstöbern hab ich immer wenn MIR ein spiel gefallen hat aufgeschrieben(was ich aber bezweifel dass es den anderen gefällt), was da alles zusammengekommen ist:
kooperationsspiele:
arkham horror (is aber zu komplex-also für die anderen^^)
hexer von salem
ghost stories
pandemie (evtl. das was am ehesten auf begeisterung von wenigspielern stößt?)
runebound (denke aber zu fantasy/rollenspiellastig)
descent (siehe runebound)
doom das brettspiel (wird den jungs evtl. gefallen)

und dann gibts da noch "normale" spiele:
smallworld
dungeon lords

wobei aber dungeon lords glaub ich au nur für leute is die fantasy mögen (und wie ihr vllt schon aus den spielen gesehen habt-ich mag fantasythemen)

jo jetzt die frage, habt ihr iwie n tipp, welches spiel am ehesten für wenigspieler aber doch auch für vielspieler, also etwas komplexer ist?xD
Hamsterbacke302
Spielefreund
Spielefreund
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 01:08
Geschlecht: männlich

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon nagna » Montag 7. Dezember 2009, 05:47

Ich habe gute Erfahrungen bei "Schatten über Camelot", das Gelegenheitsspieler mögen und auch wie als Vielspieler gerne spielen.

lg Nagna

PS: Das ultimative koop-Spiel, das aber sicher viele Gelegenheisspieler abschreckt oder umso mehr begeistert, ist "Space Alert". Das scheidet die Geister.
"Leben ist zeichnen ohne Radiergummi"

http://www.silberland.at
Benutzeravatar
nagna
Team
Team
 
Beiträge: 2352
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2003, 13:42
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiele: Monstererbe, Finstere Flure, Dominion, Roborally, Ursuppe, Metallurgie, Heckmeck, 7 Siegel, Mü, Ca$h 'n' Guns, Space Dealer, Kupferkessel Co., Scheißkopf - 7te See, Exalted, Arcane Codex, Das schwarze Auge, Einsamer Wolf, Elyrion

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon Hamsterbacke302 » Montag 7. Dezember 2009, 09:58

Danke schonmal!
Hab mir die 2 Spiele auch schon angeschaut und und denke dass space alert ausscheidet, da man nicht locker neben dem spiel plaudern kann, da muss man sich dann wirklich aufs spiel einlassen...

schatten über camelot, joa ka^^
Hamsterbacke302
Spielefreund
Spielefreund
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 01:08
Geschlecht: männlich

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon Bernhard Tischler » Montag 7. Dezember 2009, 11:39

Hamsterbacke302 hat geschrieben:Danke schonmal!
Hab mir die 2 Spiele auch schon angeschaut und und denke dass space alert ausscheidet, da man nicht locker neben dem spiel plaudern kann, da muss man sich dann wirklich aufs spiel einlassen...

schatten über camelot, joa ka^^


Nimm Pandemie und vergiss den Rest (Pandemie kannst du mit der Erweiterung dann auch noch modular erweitern, sodass du aus Pandemie auch noch ein Schottland Yard machen kannst, wenn ihrs schon zur Genüge gespielt habt). Und wenn du mit deinen Jungs auf zumindest 5 Leut kommst, dann nimm noch Nobody is Perfect dazu, dann hast du den Party-Faktor auch abgedeckt. Fürs schnelle Spiel zwischendurch empfehle ich SuperCircles oder Ligretto, beides dauert nur ganz kurz und lockert ideal für die halb bis einstündigen Spiele auf.
lg bÖrni
Benutzeravatar
Bernhard Tischler
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
 
Beiträge: 932
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 16:26
Wohnort: Wien - Penzing
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Carcassonne
Torres
Einfach Genial
Wikinger
Pandemie

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon Poes_Rabe » Montag 7. Dezember 2009, 18:28

Roter November is auch recht gut, aber sauschwer zu gewinnen.

Ghost Stories is gut, schwer und von allen Spielen am glücksabhängigsten.

Pandemie ist meiner Ansicht nach ein absolutes Highlight, da bin ich voll beim Bernhard.

Schatten über Camlot is ziemlich gut, gewinnt aber, wenn man einen fiesen Verräter einbaut. Mit fiesem Verräter hätt ma dann noch Battlestar Galactica, das is aber wieder eher umfangreich.

Arkham Horror mögen viele, ich gehör' nicht mehr dazu. Verliert meiner Meinung nach sehr schnell sehr rapide an Reiz.

A Touch of Evil hätt' ma dann noch. Ein absoluter Liebling von mir, is aber Englisch und auch eher umfangreich.

Der Klassiker ist natürlich Der Herr der Ringe von Knizia, damit hat alles begonnen...


Wenn ich dann noch die Liste durchschau:

Runebound is nur in der Box Midnight kooperativ, und da ists ein "Einer gegen Alle".

Doom und Descent sind absolute Hammerspiele, aber auch Einer gegen Alle, sehr umfangreich und dauern vor allem verdammt lang.

Vom Hexer von Salem halt Dich so weit wie mögklich fern, das is imo außer schlecht nur SCHLECHT!!!
"So gut ist es uns noch nie gegangen" sagten die Gänse zu den Karpfen kurz vor Weihnachten... (Lukas Resetarits)

Bild
Benutzeravatar
Poes_Rabe
Team
Team
 
Beiträge: 1687
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 12:58
Wohnort: Wien - Simmering
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Bohnanza, Die Siedler von Catan, Smallworld/Vinci, Funkenschlag, Can't Stop, RoboRally, Pitch Car, Formula D, Rallyman, Inkognito, Pandemie, Junta - Viva el Presidente, Scopa, Mah Jongg, DKT Dynamic & DKT Alpen, Sid Meier's Civilization - Das Brettspiel, King of Tokyo, Runebound, Descent - Die Reise ins Dunkel, Doom - Das Brettspiel, Pen & Paper-Rollenspiele mit interessantem Setting (bevorzugt Non-Fantasy)

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon Bernhard Tischler » Montag 7. Dezember 2009, 22:51

Poes_Rabe hat geschrieben:Mit fiesem Verräter hätt ma dann noch Battlestar Galactica,


Weltklasse Spiel, aber eben komplex, wie Rabe richtig sagt. Mit den richtigen Leuten gespielt Hammer, mit Gelegenheitsspielern der Tod...
Steig auf jedenfall über Pandemie an, das ist sicherlich der Allrounder von allen, den man auch mit Gelegenheitsspielern spielen kann...
lg bÖrni
Benutzeravatar
Bernhard Tischler
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
 
Beiträge: 932
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 16:26
Wohnort: Wien - Penzing
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Carcassonne
Torres
Einfach Genial
Wikinger
Pandemie

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon Hamsterbacke302 » Dienstag 8. Dezember 2009, 00:18

so pandemie ist gekauft:)
vllt. komm ich morgen dazu es zu testen:)
Hamsterbacke302
Spielefreund
Spielefreund
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 01:08
Geschlecht: männlich

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon Bernhard Tischler » Dienstag 8. Dezember 2009, 07:55

Na dann wünsch ich scho mal viel Spaß beim Ausrotten der Schweinegrippe 8)
lg bÖrni
Benutzeravatar
Bernhard Tischler
Halbgott der Spiele
Halbgott der Spiele
 
Beiträge: 932
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 16:26
Wohnort: Wien - Penzing
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Carcassonne
Torres
Einfach Genial
Wikinger
Pandemie

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon Poes_Rabe » Dienstag 8. Dezember 2009, 15:13

Hamsterbacke302 hat geschrieben:so pandemie ist gekauft:)
vllt. komm ich morgen dazu es zu testen:)


Erweiterung auch oder nur das Grundspiel?
"So gut ist es uns noch nie gegangen" sagten die Gänse zu den Karpfen kurz vor Weihnachten... (Lukas Resetarits)

Bild
Benutzeravatar
Poes_Rabe
Team
Team
 
Beiträge: 1687
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 12:58
Wohnort: Wien - Simmering
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Bohnanza, Die Siedler von Catan, Smallworld/Vinci, Funkenschlag, Can't Stop, RoboRally, Pitch Car, Formula D, Rallyman, Inkognito, Pandemie, Junta - Viva el Presidente, Scopa, Mah Jongg, DKT Dynamic & DKT Alpen, Sid Meier's Civilization - Das Brettspiel, King of Tokyo, Runebound, Descent - Die Reise ins Dunkel, Doom - Das Brettspiel, Pen & Paper-Rollenspiele mit interessantem Setting (bevorzugt Non-Fantasy)

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon Hamsterbacke302 » Dienstag 8. Dezember 2009, 18:30

Poes_Rabe hat geschrieben:
Hamsterbacke302 hat geschrieben:so pandemie ist gekauft:)
vllt. komm ich morgen dazu es zu testen:)


Erweiterung auch oder nur das Grundspiel?


erstmal nur das grundspiel.
dafür aber zusätzlich noch "Kabale und Hiebe" - gabs im Angebot für 5€ :)
mal schaun was jetzt heute getestet wird:)
Hamsterbacke302
Spielefreund
Spielefreund
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 01:08
Geschlecht: männlich

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon Hamsterbacke302 » Dienstag 8. Dezember 2009, 23:38

sooo, ham jetzt pandemie gespielt. finds ganz gut, war aber ein bischen überrascht dass wir gleich beim ersten mal gewonnen hatten Oo, ok wir haben auch mit nur 4 epedemie karten gespielt, aber ich habs mir trotzdem schwerer vorgestellt.
weil die seuche hatten wir immer sehr gut im griff und es kam nur einmal zu einem ausbruch. also ich denke dass man wegen 8 ausbrüchen das spiel verliert kommt sehr selten vor oder? vor allem find ich den arzt halt extrem stark. ok wäre das spiel 2 runden länger gegangen hätten wir verloren weil dann die spielerkarten aus gewesen wären.
naja ich freu mich schon auf die nächste runde :) - achja heute waren wir zu dritt.
aber das nächste mal wird wohl erst noch kabale und hiebe ausprobiert!
Hamsterbacke302
Spielefreund
Spielefreund
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 01:08
Geschlecht: männlich

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon nagna » Dienstag 8. Dezember 2009, 23:47

Kabale und Hiebe ist sehr nett, aber für mich als Vielspieler recht schnell nicht so reizvoll.
Aber mir gefällt der Spielmechanismus echt gut.

Zu Pandemie.. ich fand es nett, aber meiner Meinung nach sind andere Koop-Spiele netter...
Ich persönlich liebe "Roter November", "Space Alert", "Arkham Horror" (aber man braucht Sitzfleisch) und "Schatten über Camelot" (schöner Spielablauf, gutes Spielfeeling).

Kannst du mir noch ein paar Hinweise mehr geben, was ihr so gerne spielt?
Vielleicht gefällt euch Drakon?
Ich vermute es deswegen, weil du einiges aus dem Fantasy-Genre erwähnt hast.

lg Nagna :)
"Leben ist zeichnen ohne Radiergummi"

http://www.silberland.at
Benutzeravatar
nagna
Team
Team
 
Beiträge: 2352
Registriert: Mittwoch 31. Dezember 2003, 13:42
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Lieblingsspiele: Monstererbe, Finstere Flure, Dominion, Roborally, Ursuppe, Metallurgie, Heckmeck, 7 Siegel, Mü, Ca$h 'n' Guns, Space Dealer, Kupferkessel Co., Scheißkopf - 7te See, Exalted, Arcane Codex, Das schwarze Auge, Einsamer Wolf, Elyrion

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon Poes_Rabe » Mittwoch 9. Dezember 2009, 08:54

Mit der Pandemie-Erw. kann man sich das Spiel ein bißchen erschweren. Wahlweise kann man eine Seuche zum "Virulenten Strang" werden lassen, was zusätzliche Nervereien bei jeder Epidemiekarte bedeutet, oder man kann "Einen Virus mutieren" lassen, was wie eine fünfte Seuche aber mit wesentlch weniger Würfel im Vorrat bedeutet. In Variante 3 übernimmt ein Spieler die Rolle eines fiesen, hinterhältigen, ungewaschenen Bioterroristen, und damit ists ein "Ein Bösewicht gegen Alle Spieler"-Spiel.



Übrigens: Hat eigentlich schon jemand Wer war's? genannt?
"So gut ist es uns noch nie gegangen" sagten die Gänse zu den Karpfen kurz vor Weihnachten... (Lukas Resetarits)

Bild
Benutzeravatar
Poes_Rabe
Team
Team
 
Beiträge: 1687
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 12:58
Wohnort: Wien - Simmering
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Bohnanza, Die Siedler von Catan, Smallworld/Vinci, Funkenschlag, Can't Stop, RoboRally, Pitch Car, Formula D, Rallyman, Inkognito, Pandemie, Junta - Viva el Presidente, Scopa, Mah Jongg, DKT Dynamic & DKT Alpen, Sid Meier's Civilization - Das Brettspiel, King of Tokyo, Runebound, Descent - Die Reise ins Dunkel, Doom - Das Brettspiel, Pen & Paper-Rollenspiele mit interessantem Setting (bevorzugt Non-Fantasy)

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon m19Oe » Mittwoch 9. Dezember 2009, 09:17

Hamsterbacke302 hat geschrieben:also ich denke dass man wegen 8 ausbrüchen das spiel verliert kommt sehr selten vor oder?

ich hab es nur 1x gespielt. von den 4 (?) seuchen haben wir gerade mal 1 geschafft zu kurieren, ehe uns das spiel gekillt hat. lest noch mal die anleitung, vielleicht habt ihr etwas übersehen ;-) (bei ausbruch die bisherigen karten wieder oben auf den stapel tun o.ä.)

lg
m
Das O in meinem Nick ist ein großes o! Oe wie Österreich. ;-)
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Goethe)
Benutzeravatar
m19Oe
Team
Team
 
Beiträge: 3749
Registriert: Samstag 10. Januar 2004, 23:26
Wohnort: Traiskirchen, Österreich
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Ruhm für Rom, Bluff, Hawaii, Dicerun, Yspahan... also strategische Spiele und Bluffspiele - aber nicht nur. Fantasy, Rollenspiele, Krimispiele etc. eher weniger.

Re: (Kooperations)Spiel für Wenigspieler

Beitragvon Poes_Rabe » Mittwoch 9. Dezember 2009, 12:42

Kann sein, dass sie was überlesen haben, aber das Spiel ist z.B. dann recht einfach, wenn die Killerkombination "Mediziner" und "Forscher" mitspielt.

Auch so ein Punkt in der Erw.: Da wurde die Anzahl der Rollen und der Ereigniskarten verdreifacht, es fächert sich also alles besser auf.
"So gut ist es uns noch nie gegangen" sagten die Gänse zu den Karpfen kurz vor Weihnachten... (Lukas Resetarits)

Bild
Benutzeravatar
Poes_Rabe
Team
Team
 
Beiträge: 1687
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 12:58
Wohnort: Wien - Simmering
Geschlecht: männlich
Lieblingsspiele: Bohnanza, Die Siedler von Catan, Smallworld/Vinci, Funkenschlag, Can't Stop, RoboRally, Pitch Car, Formula D, Rallyman, Inkognito, Pandemie, Junta - Viva el Presidente, Scopa, Mah Jongg, DKT Dynamic & DKT Alpen, Sid Meier's Civilization - Das Brettspiel, King of Tokyo, Runebound, Descent - Die Reise ins Dunkel, Doom - Das Brettspiel, Pen & Paper-Rollenspiele mit interessantem Setting (bevorzugt Non-Fantasy)

Nächste

Zurück zu Brettspiele und Kartenspiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron